Chili und die Salzscholle

Hallo Gregory, hallo Gian, hallo Louis, hallo Zoe

 

Wieder einmal sitze ich gelangweilt auf der Hinterbank und warte, bis Grosi und Grossdädy sich entschliessen ein Nachtlager zu suchen.

 

Uh, und das dauert manchmal ziemlich lange!

Ja, und wo fährt Grossdädy jetzt wieder hin? Ich schaue aus dem Fenster und alles ist weiss.

 

„Halt, stopp!“, schreie ich. „Ich will raus!“

 

Grossdädy tritt wie verrückt auf die Bremse und schon stehe ich auf einer riesigen Eisscholle. „Ich bin zuhause!!!!“ 

Grosi meint: “Chili, sei nicht enttäuscht, aber das ist nicht Eis, das ist Salz.“

 

„Ja aber, auf Salz kann man ja gar nicht stehen und Grossdädy steht ja sogar mit dem Camper drauf.“

 

„Hier funktioniert das eben schon!“, meint Grosi. „Das war einmal – vor Millionen von Jahren - ein grosses Meer und da das Wasser jetzt ausgetrocknet ist, stehen wir auf der grössten Salzscholle der Welt!“

 

Fühlt sich schon etwas komisch an. Sieht aus wie Schnee, ist aber nicht kalt, nicht rutschig und schmeckt SEHR salzig.

 

Grossdädy hilft mir aufs Dach des Campers, da habe ich den viel besseren Überblick.

„Mich kratzen die Federn - die ist ja riesig!!“ „Salz bis zum Himmel!“

 

„Grosi, wie gross ist denn diese Satzscholle?“ „Die ist 140 Kilometer lang!“, meint sie.

 

„Hei, Gregory, Gian, Louis, Zoe, wisst ihr wie lang das ist?“

 

„Ich habe mit Hilfe von Grosi ausgerechnet, dass ihr etwa 2800-mal um euer Haus joggen müsstet.“ ;o))) 

 

„Könnt ihr überhaupt bis 2800 zählen?“ „ Gregory, Gian und Louis bestimmt, denn ihr geht ja schon in die Schule oder den Kindergarten.“

„ Zoe, wie weit kannst denn du schon zählen?“ 

Grossdädy zeigt mir auch die Löcher in der Salzkruste. Die sind bis oben mit Wasser gefüllt.

 

„Juhuii, jetzt kann ich baden gehen!“ Aber da kommt schon Grosi mit der Bürste angerannt und meint:

 

"Wenn du da reingehst, muss ich dir nachher alles Salz aus den Federn schruppen. Und ich weiss nicht, ob du das wirklich willst?“

 

Na, dann lass ich das lieber sein, denn ich mag diese Bürste gar nicht.

Dafür zeigt mir Grossdädy, wie tief dieses Loch ist. 

Grossdädy hat auch noch eine gute Idee. Er meint, hier auf dieser Salzscholle können wir noch ein paar komische Fotos machen. „Was meint ihr, gefallen euch die Bilder?“

 

Also, bis zum nächsten mal. 

 

Euer salziger Freund Chili