Weinanbaugebiet San Rafael

Wegen dem guten Klima um San Rafael werden 16‘000 Hektaren Land zum Weinanbau genutzt. Von den über 80 Bodegas in San Rafael können 21 besucht werden. Wir  besuchen sechs Weingüter in der näheren Umgebung.

 

Bodega La Abeja


1883 pflanzte der Franzose Rodolfo Iselín die ersten Weinstöcke in San Rafael. Die interessante Tour durch das Weingut informiert über die Familiengeschichte bis hin zum Prozess der Weinherstellung. 

Bodega Jean Rivier

1956 kam Jean Rivier - ein Westschweizer - nach San Rafael und stieg ins Weingeschäft ein.
Das Weingut - in der zweiten Generation - besitzt über 60 Hektaren Rebland in der Umgebung von San Rafael und im nördlich gelegenen Uco-Tal.

 

Die Führung durch den Betrieb ist sehr informativ und man spürt, dass man hier mit Herzblut Wein herstellt. Dieser Wein mundet uns auch entsprechend gut 

Bodega Murville

 

Rafael Salafia kam mit seinem Vater und einem Bruder im Alter von 14 Jahren von Sizilien nach San Rafael. 1937, inzwischen verheiratet und sieben Kinder, kaufte er die ersten 10 Hektaren Land, auf der heute die Bodega steht.

 

Heute besitzt das Weingut 120 Hektaren Rebland, auf denen Cabernet Sauvignon, Malbec, Syrah, Bonarda, Torrontés, Chenín Blanc und Chardonnay angebaut werden. 

 

Leider waren wir für eine Führung zur falschen Zeit da, aber die netten Damen haben uns bei einer Degustation über die Bodega informiert.

 

 

Valentin Bianchi

 

Valentín Bianchi kam 1910 aus Italien nach San Rafael. 1928 erfüllte er sich den Traum einer kleinen Bodega. Heute ist Valentin Bianchi der grösste Weinproduzent in San Rafael mit über 300 Hektaren Rebland und 15'700'000 Liter Wein pro Jahr.


Da gerade keine Führung stattfindet und wir die einzigen Englisch sprechenden Besucher sind, bekommen wir von einer jungen Dame mit argentinisch-kanadischen Wurzeln eine Privat-Tour.

 

Hier kaufen wir die Geburtstagsweine für Robys 60 Geburtstag. 

 

 

Bodega Suter

 

1897 gründete der Schweizer Otto Rudolf Suter zusammen mit seiner Frau Anna die Bodega Suter. Nach vielen erfolgreichen Jahren im Weinbusiness verkaufte die Familie Suter ihre Bodega an die Gruppe Bodegas Peñaflor. 

 

Die Führung durch die Bodega ist kurz und wird herzlos durchgeführt. Die anschliessende Degustation enttäuscht uns etwas, wird uns doch nur Rotwein aus dem Tetrapack serviert! :o( 

 

Leider ist es auch nicht möglich eine gute Flasche Wein zu kaufen, da die guten Tropfen alle nach Nordamerika exportiert werden!

Bodega Familia Camargo

Die Familie Camargo ist die einzige Bodega in San Rafael, die organischen Wein herstellt. Zusätzlich wird bei der Verarbeitung auch kein Schwefel zur Konservierung eingesetzt. Das bedeutet, dass der Wein nicht lange haltbar und deshalb innerhalb eines Jahres getrunken werden muss. 

 

Der Besitzer führt uns durch seine Anlage und erklärt uns den Unterschied zur normalen Weinherstellung. Alles wird von Hand gemacht. Trotzdem, ganz ohne Maschinen geht es aber auch nicht. 

La Vieja Bodega Serra

 

Einmal mehr die falsche Zeit für eine Führung. Uns bleibt nur das Weinregal um einen Überblick zu erhalten. Auf die Frage nach einer Degustation wird uns ein Rotweinglas - zum Teilen - hingestellt. Die junge Dame ist gerade sehr mit dem Handy beschäftigt und hat keine Zeit für uns.