Chili braucht ein Bad

Hallo Gregory, hallo Gian, hallo Louis, hallo Zoe

 

 

Kaum habe ich mich etwas an das staubige Wüstenleben gewohnt, erschreckt mich eines Tages euer Grosi:

 

‚Chili, wie siehst du den aus, du bist ja ganz schmutzig! Du brauchst dringen ein Bad!‘ 

Könnt ihr euch vorstellen, wie mich das erschreckt hat?

 

Ich schwenke doch meine Flossen und Flügel ab und zu in einem Bach oder in einer Lagune – obwohl dies eigentlich meistens gar nicht notwendig wäre.

 

In meiner alten Heimat, auf dem Eisberg, war ich täglich am Schwimmen und Fische fangen und deshalb auch immer quietsch-sauber.

 

Auf diesem Wüstentrip mit Grosi und Grossdädy gibt es so viel Sand und so selten Wasser, da kann man ja nicht ganz sauber bleiben!

  

Nein, Grosi, ich mag nicht…. alles Schimpfen hilft aber nichts – ihr kennt ja Grosi – also ab ins  Thermal-Bad!

Igitt igitt...., das Wasser ist ja so warm wie das Wasser, dass ihr zuhause in eure Badewanne füllt.

 

Trotzdem werde ich ins Wasser gezwungen.

 

Der Wüstenstaub geht aber kaum weg, so dass mich Grosi mit einer harten Bürste bearbeitet.

 

Auuaa, das tut doch weh! Aber Grosi ist erbarmungslos und rubbelt mich von Kopf bis Flosse. 

Zum Schluss darf ich dann noch im warmen Wasser schwimmen und tauchen. Das ist aber gar nicht so wie in meinem eiskalten grauen See im Torres del Paine – Spass macht’s aber trotzdem - juhuii!

 

Und Grossdädi freut sich, dass ich wieder mal im Wasser rumplanschen kann.

Das auf dem Foto, das bin ich. Kennt ihr mich noch? 

 

Grosi meint zwar, etwas Seife hätte nicht geschadet. Glücklicherweise darf man aber in einer Thermal-Quelle keine Seife benutzen – Uff, ich Glückspilz!

Irgendwie scheint es den Erwachsenen Spass zu machen uns Kleinen zu ärgern.

 

Grosi erzählt mir zwar, dass ihr gerne in der Badewanne rumplanscht, was ich aber kaum glauben kann. Stimmt das wirklich?

 

Liebe Grüsse, auch an Mia und Edi, von eurem nun wieder sauberen Freund

 

Chili