Munaipata Café de Altura – Hochlandkaffee Munaipata

05.-06.12.2018

Der Urner Rene Brugger widmet sich hier - etwas ausserhalb von Coroico auf seiner Hazienda – mit Leib und Seele dem biologischen Anbau von Hochland-Kaffee.

 

Zusammen mit Maria und Heinz und unserem Feriengast Ramon – werden wir von Rene sehr herzlich empfangen und zu einem Schlummertrunk eingeladen.

 

Bevor am nächsten Morgen unsere 3-stündige Exkursion durch die Kaffee-Plantage, -Verarbeitung und -Degustation beginnt, serviert uns Rene einen exakt geschichteten, köstlichen Latte Macchiato.

Pasquala erklärt uns den Entstehungsprozess von der Kaffeepflanze bis zum fertigen Kaffee. Rene und sein Team legen grossen Wert auf Nachhaltigkeit und sind bestrebt, Kaffee der besten Qualität herzustellen - und das alles in Handarbeit.

Zum Abschluss der sehr interessanten Führung dürfen wir je einen Kaffeestrauch Arabica-Tipica einpflanzen.

 

Bei der abschliessenden Blind-Degustation von sechs verschiedenen Kaffeesorten – von Nescafé über billigen Pulverkaffee bis zu Renes Munaipata Café – sind unsere Geruchs- und Geschmacksnerven gefordert.

 

Unser Fazit: „Nescafé hat nichts mit Kaffee zu tun und hochwertiger Kaffee ist um ein Vielfaches besser als der billige!!“