Arica

11.-16.01.2019

Nur gerade 15km von der Grenze Peru/Chile entfernt liegt die nördlichste Stadt Chiles. Hier in Arica füllen wir den Kühlschrank wieder auf und lassen es uns gut gehen. Nach langer Zeit wieder einmal eine Parilla/Grill :o))

 

Heute Sonntag gibt es auch wieder einmal ein 'Bike-Türli‘. Die Fahrt führt uns an den fast menschenleeren Stränden vorbei zu einem Schlachtfeld des Pazifik-Krieges (1879-1884) - dem Cerro Moro. Von hier oben - dem Wahrzeichen von Arica - haben wir eine schöne Sicht über die ganze Stadt. 

Am Montag heisst es als erstes - Seitenfenster ersetzen!

Wiederum haben wir Glück im Einbrecher-Unglück. Wir finden eine Werkstadt, die Autofenster auf Mass herstellt - die einzige zwischen hier und dem 2000km entfernten Santiago de Chile - und der Chef persönlich kümmert sich um unsere Reparatur.

Zwei Stunden später und 56 CHF (!) ärmer ist die Scheibe drin und unterscheidet sich kaum von einem Original-Ersatzteil. :o))