Piedra del Peñol

26.-28.11.2019 

Mit den neuen Bremsbelägen und den rauhen Bremsscheiben geht es – entgegen der Meinung der Mechaniker – geräuschlos weiter nach Guatapé zum Piedra del Peñol.

 

Schon von weitem erblicken wir den 200m hohen Granit-Monolithen. Die 659 Stufen nach oben bringt Röbä rassig hinter sich – ich brauche da etwas länger ;o)

Der mühsame Aufstieg hat sich aber nur schon wegen der wunderbaren Aussicht über den weit verzweigten Stausee gelohnt. 

In der Finca La Dicha - einem Camping auf einer der zahlreichen Landzungen - treffen wir 'alte' Bekannte wieder. Grund genug für ein gemütliches Beisammensein bei einem feinen Grill.