Chili ist krank

Hallo Gregory, Gian, Louis, Zoe und Seraina

 

Kaum bin ich zwei Wochen bei euch in der Schweiz beginnt mir die Nase zu laufen, ich muss husten und der Hals beginnt zu schmerzen. Bald kriege ich auch Kopfweh.

Um sicher zu sein, dass es sich nicht um eine Männergrippe handelt, misst Grossdädi meine Temperatur.

 

„Chili du hast tatsächlich Fieber, vermutlich hast du sogar eine Grippe“! OOHHWEEHH, nun bin ich aber richtig krank!!

Grosi macht mir einen warmen Tee und deckt mich ganz warm zu. 

Sogar Fuchsi und Mörchen - Freunde aus der Nachbarschaft - kommen mich besuchen und haben Mitleid mit mir.

 

Kurz darauf erzählt mir Gregory aber von einem neuen Grippe-Virus. Irgendwie ist dieses Ding böser als ein normales Virus und soll eine Krone auf dem Kopf tragen. „Chili kommt doch nicht von China, oder?“ fragt Fuchsi ängstlich.

 

„Hee, was ist los, wieso besucht mich den keiner mehr“. Alle schauen nur noch durchs Fenster rein. Guapi und Edi tragen sogar einen Mundschutz.

Grosi schaut besorgt, wenn sie mir was zum Essen oder Trinken bringt.

„Chili gehört ja keiner Risiko-Gruppe an und ist hart im Nehmen“, versucht Grossdädi zu beruhigen und tätschelt mir die schweissnasse Flosse.

Ich weiss nicht genau was er meint, aber schon nach ein paar Tagen flacht mein Fieber ab und das Kopfweh lässt nach.

 

Bald bin ich wieder ganz gesund und kann wieder rumhüpfen. Plötzlich wollen auch alle wieder mit mir spielen – versteht ihr das?

 

Euer Chili