Alaska Marine Highway

Der Alaska Marine Highway ist eine Fährverbindung zwischen Kanada und Alaskas und bedient hauptsächlich Orte, die über den Landweg nur schwer oder gar nicht erreichbar sind.

 

Wir fahren mit der Fähre in 6 Std. von Whittier nach Valdez.

Leider fehlt auch hier wieder die Sonne aber wir sind ja schon zufrieden, dass es nicht regnet. Von Fjord zu Fjord gleiten wir über das ruhige Wasser des Golfs von Alaska. Ab und zu öffnet sich ein Blick auf Gletscherzungen, die noch fast bis zum Wasser reichen. Ein Buckelwal begleitet uns ein Stück des Weges und Seelöwen machen Siesta auf einer kleinen Insel. Die Zeit vergeht wie im Flug und schon nähern wir uns Valdez. 

Eine der grössten Öl-Katastrophen ereignete sich im März 1989 im Prince William Sound in der Nähe des Küstenortes Valdez

Exxon Valdez - ein Supertanker der Exxon Shipping Company auf dem Weg nach Kalifornien - lief aus Fahrlässigkeit auf ein Riff auf, worauf 37.000 Tonnen Rohöl ausliefen.

Die abgelegene Lage von Prince William Sound - der nur per Flugzeug oder Schiff zu erreichen ist - erschwerte die Bemühungen, das Öl abzusaugen, bevor es die nahen Küsten zu verschmutzen began. 2'100km Küstenlinie waren betroffen, unzählige Fische, Seeotter, Robben, Seevögel und Wale verendeten.