Capitol Reef National Park

19./20.08.23

Unsere Windschutzscheibe soweit geflickt, dass wir fahren können und das Schuhwerk des Campers auch wieder belastbarer, verlassen wir Salt Lake City auf der sechsspurigen, lärmigen Autobahn Richtung Süden. Da es keinen Camping in der Nähe hat, verbringen wir - einmal mehr - eine Nacht auf dem Parkplatz eines Cracker Barrel Restaurants.

 

Heute Samstag geht‘s Richtung Capitol Reef National Park. Wir geniessen die stressfreie Fahrt über die einsame, ruhige Landstrasse. Kurz vor der Einfahrt in den Nationalpark - inmitten von prachtvollen, farbigen Sandsteinformationen - finden wir einen ruhigen Platz zum Übernachten. Obwohl immer noch 36°C, machen wir nach dem Abendessen eine Klettertour auf das über uns liegende Plateau und geniessen die herrliche Sicht in die Ferne.

Heute Sonntagmorgen fahren wir durch den Nationalpark - die Kamera griffbereit - und staunen über die Farben und Formen dieser wüstenähnlichen Landschaft. Wir wandern zur Hickman Bridge, einem 40m langen Steinbogen, der einen engen Canyon überspannt.

Kaum haben wir den Park verlassen, wechselt die Farbpalette von Rot- zu Grautönen.

Müde und verschwitzt - es ist inzwischen 41°C heiss - finden wir einen Übernachtungsplatz in einem Seitental.  Umringt von roten Felsen freuen wir uns für einmal, dass es hier 'zümpftig' windet.